Drei Jahrzehnte
Liebe zum Buch

Buchhandlung Konold - wer wir sind

Seit mehr als 30 Jahren lebt unser Anspruch, unseren Kunden jeden Bücherwunsch zu erfüllen. Die Freude an Literatur, verbunden mit exzellentem Fachwissen und Kreativität, motiviert uns beispielsweise zur ausdauernden Recherche, ob für Antiquariat, Kunst oder Wissenschaft. In unseren Räumen in der Hinteren Gasse zeigen wir laufend aktuelle Bücher und eine große Auswahl an CDs und DVDs. Das umfangreiche Programm der deutschsprachigen Verlage erhalten Sie versandkostenfrei über Nacht in unserem Ladengeschäft – auf Wunsch auch zu Ihnen nach Hause. Alles aus Liebe zum Buch.

Mehr als feines Papier zwischen Buchdeckeln

Mit Mut, Neugier und Begeisterung haben wir uns ein klares Profil aufgebaut und im Wandel der Zeiten die Haltung bewahrt, neue Entwicklungen kritisch zu hinterfragen. So bieten wir im Zentrum der Stadt mehrsprachige Bücher, Hörbücher, E-Books, Filme, Spiele, Geschenkartikel und Gutscheine an. Unsere Kunden schätzen neben der kompetenten Beratung und der Ruhe in unseren Räumen auch die Begeisterung der BUCHHANDLUNG KONOLD für kulturelle Aktivitäten in der Region. Wir mögen regionale Kultur und Kunst und unterstützen als Teil dieser Region unterschiedlichste kulturelle Veranstaltungen: so z.B. das Südsehfest und den Flohmarkt in der Hinteren Gasse.

Entscheidung für den Einzelhandel

Als verantwortungsvoller Einzelhändler sind wir Teil des Vereins BUY LOCAL, dessen Ziel es ist, den Lebensraum der Innenstädte attraktiv und unverwechselbar zu gestalten. Mit der bewussten Kaufentscheidung für regionale Produkte bei engagierten BUY LOCAL-Händlern unterstützen Kunden diese Bemühungen – vor Ort und im Internet. BUCHHANDLUNG KONOLD trägt das Gütesiegel von BUY LOCAL. Besuchen

Roman des Jahres 2017

Für seinen Roman "Die Hauptstadt" erhielt Robert Menasse den Deutschen Buchpreis 2017. Mit dem Deutschen Buchpreis 2017 zeichnet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den deutschsprachigen Roman des Jahres aus. Die Begründung der Jury: „Das Humane ist immer erstrebenswert, niemals zuverlässig gegeben: Dass dies auch auf die Europäische Union zutrifft, das zeigt Robert Menasse mit seinem Roman ‚Die Hauptstadt‘ auf eindringliche Weise. Dramaturgisch gekonnt gräbt er leichthändig in den Tiefenschichten jener Welt, die wir die unsere nennen. Und macht unter anderem unmissverständlich klar: Die Ökonomie allein, sie wird uns keine friedliche Zukunft sichern können. Die, die dieses Friedensprojekt Europa unterhöhlen, sie sitzen unter uns – ‚die anderen‘, das sind nicht selten wir selbst. Mit ‚Die Hauptstadt‘ ist der Anspruch verwirklicht, den Robert Menasse an sich selbst gestellt hat: Zeitgenossenschaft ist darin literarisch so realisiert, dass sich Zeitgenossen im Werk wiedererkennen und Nachgeborene diese Zeit besser verstehen werden.“

Lesen Sie mehr

Wir spenden

Die Organisation "Projekt Schwarz-Weiß e.V." (www.kenia-hilfe.com) erhält auch in diesem Jahr unsere Weihnachtsspende. So möchten wir Kindern in Not helfen. Die Spende gibt Menschen an der Südküste Kenias eine neue Zukunftsperspektive. Angefangen hatte das Projekt mit einem 1997 gekauften Privatgrundstück, auf dem notleidende Kinder ein Zuhause fanden. Mittlerweile umfasst das Kinderdorf unterschiedliche Häuser und Räume. 2013 gelang es erstmals eine 8. Klasse zum Kenyan Certificate of Primary Education (in Deutschland vergleichbar mit der Hauptschulabschlussprüfung) anzumelden. Die Ergebnisse waren großartig: Die Schüler erreichten das drittbeste Ergebnis des County (Landkreis). Um das Projekt weiter gestalten zu können, bedarf es dringend Paten und Förderer. Spendenkonto Deutschland: Kreditinstitut: Sparkasse Neu-Ulm IBAN:13 7305 0000 0430 8346 06 BIC: BYLADEM1NUL Kontoinhaber: Projekt Schwarz-Weiß e.V.

Lesen Sie mehr